Trägerhemden

106
Weiter

Was ist ein Trägerhemd?

Ein Trägerhemd, auch Achseltop genannt, ist ärmellos und kann als Unterhemd oder leichtes Oberteil getragen werden. Durch die körpernahe Passform sind Trägerhemden bequem und zaubern eine schöne, weibliche Silhouette. Das Trägerhemd kann natürlich auch als Pyjama-Ersatz verwendet werden: Die meisten Trägerhemden bestehen aus dünnen atmungsaktiven Materialien, die gerade beim Schlafen für eine angenehme Temperatur sorgen. Modelle mit breiten Trägern schneiden dabei nicht ein und sind sanft zur Haut.

Welche Arten von Trägerhemden gibt es?

Die meisten Trägerhemdchen sind körpernah geschnitten und sorgen für eine schöne Sanduhrfigur. Wer es gerne etwas luftiger mag, kann zu Trägerhemden mit einer leichten A-Linie greifen: Diese betonen elegant die Oberweite und haben einen lockeren Sitz am Bauch. Trägerhemden gibt es in vielen Ausführungen, folgen Sie einfach Ihren Vorlieben:

  • Die klassischen Trägerhemden mit Rundhals-Ausschnitt sind immer eine gute Wahl. Ob als Unterhemd, Schlafshirt oder eigenständiges Oberteil, mit diesem Klassiker machen Sie immer eine tolle Figur.

  • Ein V-Ausschnitt wirkt galant und legt den Fokus auf Ihr Dekolleté. Ein weiterer Vorteil: Der V-Ausschnitt streckt optisch Ihren Körper und schummelt Ihnen so ein paar Extra-Zentimeter an Körpergröße!

  • Ein Trägerhemd mit Spitzenverzierungen am Ausschnitt wirkt besonders edel. Dieses Top können Sie zweifellos in den warmen Sommermonaten als eigenständiges Kleidungsstück tragen und so elegant Highlights setzen!

  • Ein Trägerhemd für Damen mit breiten Trägern wirkt sportlich und leger, zudem sitzt es sehr angenehm auf der Haut.

  • Ein Modell mit Spaghettiträgern wirkt feminin und filigran. Tipp: Ein Spaghettiträger-Hemdchen können Sie wunderbar unter weit geschnittenen Oberteilen wie Hemdblusen tragen.

Übrigens: Es müssen nicht immer nur schwarze, weiße und beige Trägerhemden sein! Entdecken Sie die beliebten Oberteile in zahlreichen Farben wie Bordeaux-Rot, Blau, Rosa oder zartem Apricot.

So kombinieren Sie Trägerhemden zu jedem Anlass

Trägerhemden können Sie dank der Vielfalt an Passformen, Farben und Applikationen zu unterschiedlichen Anlässen und Zwecken tragen.

  • Trägerhemden für Alltag und Freizeit: Für alltägliche Erledigungen und Freizeitaktivitäten wählen Sie ein bequemes Trägerhemdchen für Damen in sportlichem Design, das Sie auch zu Hause tragen können. Hierfür eignen sich Hemden mit einem klassischen Rundhals-Ausschnitt und breiten Trägern. Wenn Sie es gerne etwas femininer haben möchten, greifen Sie zu einem Trägerhemd mit Spitzen-Besatz am Dekolleté. Tipp: Bringen Sie Varianz in Ihr Outfit, indem Sie ein eng anliegendes Trägerhemd mit einer weit geschnittenen Hose kombinieren. Schlupfhosen für Damen mit geradem Bein komplettieren Ihr bequemes Tages-Outfit. Dazu passen Accessoires wie Armbänder oder Halsketten hervorragend.

  • Trägerhemden für den Sport: Für den Sport eignen sich besonders gut Trägerhemden aus Modal, die elastisch sind und Feuchtigkeit gut aufnehmen. Dazu tragen Sie bequeme Leggings mit körpernahem Sitz, so haben Sie die meiste Bewegungsfreiheit.

  • Trägerhemden als Unterwäsche: Ein Trägerhemd mit Spitze eignet sich als edle Unterwäsche, sowohl tagsüber unter der Kleidung als auch nachts im Bett. Tragen Sie dazu einfach bequeme Schlüpfer. Wenn Sie das Spitzen-Hemd tagsüber tragen, greifen sie zu Modellen mit Spaghettiträgern. Diese sind dünn und verschwinden schnell unter Ihrer Oberbekleidung.

Übrigens: Besonders Trägerhemden, die als Unterhemd oder Schlafshirt genutzt werden, sollten regelmäßig gewechselt werden. Um jederzeit ein Achseltop parat zu haben, kaufen Sie sich gleich mehrere Modelle im praktischen Set.

Aus welchen Materialien bestehen Trägerhemden?

Für einen hohen Tragekomfort ist der Stoff entscheidend. Je nach Verwendungszweck des Trägerhemds bestehen die beliebten Oberteile aus verschiedenen Materialien.

  • Ein Trägerhemd für Damen aus Baumwolle ist leicht und atmungsaktiv – es eignet sich hervorragend für den Alltag oder als Pyjama-Ersatz.

  • Trägerhemden aus Seide sehen edel aus und schmiegen sich wunderbar weich an Ihre Haut. Zudem ist die Oberfläche sehr glatt, was angenehm kühlend wirkt.

  • Feinripp und Modelle mit Elasthan passen sich flexibel an Ihre Körperform an. Sie eignen sich sehr gut für figurbetonte Outfits.

  • Trägerhemden aus Modal und Polyester sind besonders strapazierfähig und pflegeleicht.

Tipp: Damit Sie lange Freude an Ihren Trägerhemden haben und die Qualität erhalten bleibt, waschen Sie Achseltops aus Baumwolle schonend bei 30 Grad bis 40 Grad Celsius. Modelle aus Polyester und Modal können bei bis zu 60 Grad gewaschen werden.

Weniger anzeigen
Unser Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 10.- sparen!

Ich möchte zukünftig über Angebote, Trends und Aktionen, die auf sieh-an.ch (betrieben durch die Sieh an! Handelsgesellschaft AG) ...

Mehr anzeigen
NL-banner neu sach